moribono

Bundesrat fällt Grundsatzentscheid für ein modernes Erbrecht

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 10. Mai 2017 die Vernehmlassungsergebnisse zur Modernisierung des Erbrechts zur Kenntnis genommen und über das weitere Vorgehen entschieden. Er hält an der vorgeschlagenen Verkleinerung der Pflichtteile der Nachkommen und an der Einführung des Unterhaltsvermächtnisses fest und hat das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) beauftragt, ihm noch im Laufe dieses Jahres eine entsprechende Botschaft zu unterbreiten. Die technischen Punkte werden von der übrigen Vorlage getrennt und in einer zweiten Botschaft behandelt, die der Bundesrat 2019 verabschieden können sollte.

Wichtigster vorgeschlagener Anpassungspunkt: Pflichtteilsquote senken

- Reduktion der Pflichtteile von Kindern und Ehepartner

- Für Eltern wird der Pflichtteil ganz gestrichen

 

Der Erblasser soll damit deutlich mehr Handlungsspielraum erhalten. Mit einem Testament kann man so noch stärker die eigenen Wünsche berücksichtigen.

 

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

 

Quelle und ganzer Text:

https://www.bj.admin.ch/bj/de/home/aktuell/news/2017/ref_2017-05-10.html

Über moribono | Impressum | Medien | Disclaimer | Sitemap