moribono

Die gesetzliche Erbfolge

 

Stirbt eine Person, ohne ihren letzten Willen erklärt zu haben, kommen die vom Gesetz bestimmten Erben zum Zug: das sind die Blutsverwandten (Nachkommen, Eltern, Geschwister etc.), Ehepartner bzw. eingetragenen Lebenspartner sowie Adoptivkinder. Das Gesetz regelt die Erbreihenfolge und den Erbanteil. Wenn keine gesetzlichen Erben vorhanden sind, erbt in der Schweiz der Kanton und/oder die Gemeinde.

 

Die gesetzliche Erbfolge können Sie im moribono Sofort-Check simulieren.

Über moribono | Impressum | Medien | Disclaimer | Sitemap